Intervalltraining

13. Oktober

Intervalltraining

Intervalltraining bezeichnet eine Trainingsform, bei der bestimmte Distanzen wiederholt in hohem Tempo (z. Bsp. dem angestrebten Wettkampftempo oder ca. 80 - 85% des HFmax.) zurückgelegt werden. Dazwischen werden so genannte 'unvollständige Erholungspausen' (Trabpausen) eingelegt. Die Länge sowohl des Intervalls wie der Erholung wird im Voraus festgelegt. Diese Trainingsform ist sehr schematisch und steht im deutlichen Gegensatz zum Fahrtspiel.
Die Laufdistanzen des Intervalltrainings (200 - 2'000m) richten sich nach der Länge des Laufs, auf den man sich vorbereitet. Das Intervalltraining ist eine sehr gute Methode zur Steigerung der Laufgeschwindigkeit.
Hier noch einige Tipps:
- empfehlenswert für alle, die mind. drei Trainingseinheiten pro Woche absolvieren.
- ein Intervalltraining pro Woche genügt
- am besten auf einer vermessenen Strecke oder auf der Bahn durchführen
- den Intervall möglichst im gleichen Tempo laufen (also nicht schnell beginnen und danach abbauen, resp. am Schluss noch einen Sprint hinlegen)
- auf die Lauftechnik achten
- Pausen unbedingt einhalten


 
eingetragen um 23:57:30 am 13.10.2004 von leiterteam

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

:

:
: